Erzbischof besucht Herbst-DV
Erzbischof besucht Herbst-DV avatar

Erschienen am 30. November 2014 in Allgemein

Corina Butcher

 

IMG_2270

Anlässlich seines Amtsantritts als neuer Erzbischof der Diözese Freiburg besuchte Stephan Burger die Herbst-Diözesanversammlung der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg in Freiburg. Zum ersten Mal stellte sich ein Erzbischof persönlich den Fragen der Versammlung. Ein wichtiges Anliegen der DPSGler ist es, Kirche mitzugestalten und sich einbringen zu können. Erzbischof Burger ermutigte die Pfadfinder, dies auch weiterhin zu tun, lautet sein Leitspruch doch Christus in cordibus – Christus im Herzen und dafür steht die Pfadfinderarbeit. Die DPSG leiste bedeutende Überzeugungsarbeit für den Glauben bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen und deshalb sei es für die Kirche wichtig, dass sie sich für ihre Anliegen Gehör verschaffen und sich einbringen. Auch die kleinen Wölflinge, Jungpfadfinder, Pfadfinder und Rover hatten die Gelegenheit, per Videobotschaft dem Erzbischof Fragen zu stellen. Und so berichtete Erzbischof Burger über seine Zeltlagererfahrung, coole Pfadfinder und Ministranten, Themen die ihn in seiner Jugend beschäftigten und Abenteuer, die er erlebte. Da Stephan Burger zwischen 1992 und 1993 als Kaplan in der Pforzheimer Pfarrgemeinde Sankt Franziskus tätig war, überreichten die Pforzheimer Delegierten dem sympathischen Erzbischof als Gruß aus der ehemaligen Heimat eine Flasche Goldstadtsekt. Nicht nur für die versammelten DPSGler aus Pforzheim war der Besuch des Erzbischofs ein spannendes Erlebnis. Sowohl die Pfadfinder als auch der Erzbischof freuen sich auf eine vertrauensvolle und fruchtbare Zusammenarbeit.

Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.